Cebit 2014 erster Tag: Mehr Business, weniger Give-aways? Wo sind die Blogger?

Bewusst hatte ich mir dieses Jahr auf der CeBIT vorgenommen, auch als Blogger aufzutreten und meine entsprechende Akkreditierung zu nutzen. Bloggerkollegen habe ich kaum getroffen – die waren vermutlich und hoffentlich alle durch die Hallen unterwegs. Mit der komfortablen Bloghütte von Intel  (Nord LB Forum) und der großzügigen Bloggerlounge bei t3n in der Social Business Area (Halle 6) gab es ausreichend Anlaufstellen für den ersten Tag.

Ich war ja zum ersten Mal seit fünf Jahren wieder auf der CeBIT. Und die Fokussierung auf Fachbesucher bringt aus meiner Sicht vor allem folgenden Vorteil: die aufgeheizte Stimmung in den Gängen von Give-Away-Jägern und Ausstellern, die um deren Aufmerksamkeit heischen, gibt es nicht mehr. Ich finde an der insgesamt ruhigeren Messe nichts beklagenswertes. Die Fokussierung auf die ausgestellten Leistungen fällt leichter. Gespräche im Gang gehen nicht mehr im Lärm und Gedränge unter. Böse Zungen behaupten, die Messe würde damit schon einem erneuten Besucherrückgang vorbauen – und wenn schon, so lange die Qualität stimmt.

Highlight des Tages war für mich die Jagd nach einem akzeptablen von Bundeskanzlerin Merkel auf ihrem Messerundgang. Ich wollte sehen, ob ich nicht doch auch mit Handy zwischen all den Profis ein aktzeptables Bild von ihr hinbekommen und das ist mir, glaube ich, mehrfach gelungen – auch am Stand des vibrio Kunden Lancom (Halle 13).

Dass mir dann am Nachmittag noch Vizekanzler und Wirtschaftsminister Gabriel vor die Handylinse lief war purer Zufall.

Mehr gibts in meinem CeBIT-2014-Fotoalbum auf Flickr.

Dieser Beitrag wurde unter Web2Live abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *