dmexco Tag 0: Die Sonne scheint. Das schlechte Wetter an den beiden Messetagen hat dem Erfolg der Messe keinen Abbruch getan.

#dmexco 2015 – ein persönlicher Blick auf den Erfolg

Ich durfte nun zum dritten Mal in Folge die dmexco besuchen – nicht privat, sondern berufsbedingt, diese Jahr zum zweiten Mal in Folge im Auftrag von Oracle. Details dazu in Kürze an anderer Stelle. An dieser Stelle gestatte ich mir nun ein paar persönliche Sätze:

Die dmexco bietet ein umfassendes Bild der digitalen Marketingbranche „live“.

dmexco Tag 0: Die Sonne scheint. Das schlechte Wetter an den beiden Messetagen hat dem Erfolg der Messe keinen Abbruch getan.

dmexco Tag 0: Die Sonne scheint. Das schlechte Wetter an den beiden Messetagen hat dem Erfolg der Messe keinen Abbruch getan.

Deshalb ist die Messe schwer durchschaubar, auch wenn man in einer Marketing-nahen Branche arbeitet: was, welchen Anbieter unterscheidet, lässt sich anhand der Anglizismen der Branche nur noch erraten, aber kaum erschließen. Die Sortierung in den Hallen erscheint beliebig.

Lost in digital Marketing. Nur schwer behält man bei dem umfassenden Angebot den Überblick.

Lost in digital Marketing. Nur schwer behält man bei dem umfassenden Angebot den Überblick.

Weiterlesen

Vor den Vortragssäälen

Ich will doch nur schauen… eine sehr persönliche Abrechnung* mit der #dmexco

Glücksrittertreffen der Online-Werber

Glücksrittertreffen der Online-Werber

Für mich ist es nur Bildschirm-Shopping, aber für die Marketing-Strategen der Beginn einer Customer Journey. Also der Beginn meiner Reise vom zufälligen Gucker bis zum endgültigen Kunden, auf dem mich das Marketing begleiten will. Im Digitalzeitalter tut es das übrigens ohne mich zu fragen. Früher im Laden konnte ich auf die Frage „Kann ich Ihnen helfen? Suchen Sie etwas bestimmtes?“ antworten „Danke. Ich will nur schauen.“ Meistens wurde ich dann in Ruhe gelassen. Nur der Buchhändler meines Vertrauens (der übrigens rechtzeitig vor der Amazon-Krise in Rente gegangen ist) durfte kommen und flüstern „übrigens ich hab da was, das könnte sie interessieren“.

Heute bekomme ich, vielmehr mein Browser, vom Internet-Shop eine Nummer verpasst, ohne dass ich es merke und ohne, dass ich überhaupt etwas kaufe.

*Bitte Disclaimer am Ende des Posts beachten.

Weiterlesen