Hirschberg

Von Tegernsee nach Lenggries durch die Berge

Blick vom Hirschberggipfel Richtung Norden

Blick vom Hirschberggipfel Richtung Norden

Für den Bergsteiger mit hochalpiner Langstreckenerfahrung klingt der Titel sicherlich langweilig. Für den Münchner Freizeitwanderer ist es aber nach dem ersten Schneefall und bei den kurzen Tagen in dieser Jahreszeit durchaus eine Wanderung, die entsprechende Ausrüstung, zügiges Voranschreiten und vor allem einen guten Orientierungssinn erfordert, wie sich zeigen wird. Damit die Strecke trotzdem Spaß macht, haben wir einen Hüttenaufenthalt eingeplant:

Weiterlesen

Geburtstagsgipfel

Schon traditionell war ich auch dieses Jahr wieder auf Geburtstagsbergtour. Wie letztes Jahr ging es in die Hochschobergruppe in den Hohen Tauern. Während wir letztes Jahr auf der Lienzer und der Hochschoberhütte waren und als Dreitausender den Hohen Prikjat mitnahmen, waren wir dieses Jahr auf dem Perschitzkopf, bei strömenden Regen und Wind, sowie auf dem Petzeck, mit mehr Glück als Verstand bei Nebel losgegangen, bei Sonne am Gipfel gewesen und pünktlich zum Regen wieder in der Hütte angekommen. Hier zwei vorläufige Impressionen:

image

Blick in das Wangenitztal kurz nach dem Aufbruch Richtung Petzeck von der Wangenitzseehütte, ca. 8 Uhr morgens. So stellte sich das Wetter täglich dar.

image

Riesiges Schneefeld unterhalb des Gipfelanstiegs zum Petzeck. Die dunklen Schlieren dürften noch am Abend desselben Tages vom Neuschnee verdeckt worden sein.

Veröffentlicht mit WordPress für Android