November Ausflugstipp Taubenstein

Immer in der Sonne: Aufstieg zum Taubenstein.

Immer in der Sonne: Aufstieg zum Taubenstein.

Der Taubenstein ist kein Geheimtipp – er zählt aufgrund seiner Lage vermutlich eher zu den Bergmagneten der Region um München. Für eine kleine Bergwanderung in dieser späten, immer noch ungewöhnlich schneefreien Jahreszeit ist er aber hervorragend geeignet. Wir haben die letzte Chance genutzt am 8.11. Bei dem gemütlichen Ausflug sind mir folgende Punkte aufgefallen, die ihn Anfang November reizvoll machen:

  • späte Anfahrt von München aus möglich; auch wenn sich das Wetter erst spät entscheidet, so wie am Samstag, erwischt man immer noch viel Sonne und auch die kürzeren Tage reichen für die kleine Tour.
  • Der Aufstieg an den (ehemaligen) Skipisten mit Start unter der Gondelbahn garantiert um die Mittagszeit noch viel Sonne;

Nur noch "ehemalige Skipiste": kein Liftbetrieb mehr am Taubenstein, dafür immer im Blick: Roßkopf und Bodenschneid vom Skigebiet Stümpfling/Sutten

Nur noch „ehemalige Skipiste“: kein Liftbetrieb mehr am Taubenstein, dafür immer im Blick: Roßkopf und Bodenschneid vom Skigebiet Stümpfling/Sutten

  • für Freunde, die sich die „Strapazen“ des Aufstiegs nicht antun wollen, fährt (außerhalb der Wintersaison) eine Kabinenbahn bis kurz unter den Gipfel;
  • neben der leicht dieseligen und frittigen Bergstation der Taubensteinbahn gibt es noch das Taubensteinhaus, das echte Berghüttenatmosphäre, inkl. Übernachtungsmöglichkeit, bietet. ACHTUNG ab 8. November beginnt unweigerlich die Wintersaison, deshalb nicht mehr täglich geöffnet.
  • kurzer Abstecher von der Gipfelstation auf den Gipfel mit herrlichen Panoramablick möglich (nicht erschrecken: hier kraxeln die letzten 20 Meter auch viele Spaziergänger mit Halbschuhen rauf);
Vom Gipfelkreuz: Blick bis zur Zugspitze.

Vom Gipfelkreuz: Blick bis zur Zugspitze.

  • Im Untergeschoss des Gebäudes der Bergstation gibt es sogar Liegestühle Richtung Sonnenuntergang;
  • Abstieg über die Obere und die Untere Maxlrainer Hütte in der untergehenden Sonne; so hat man praktisch durchgehend einen Weg in der Sonne. Der Weg kommt hinter den Ort raus, so dass es länger bis zum Parkplatz dauert. Wir haben in der letzten Abenddämmerung erst das Auto wieder erreicht.
Bester Blick auf den Wendelstein.

Bester Blick auf den Wendelstein.

Nochmal der HINWEIS: für diese Sommer- und Herbstsaison ist wohl mit dem Wochenende 8.11.2015 Schluss am Taubenstein. Da der Liftbetrieb am Taubenstein im Winter eingestellt wird, dürften die Hütten nur noch sehr eingeschränkt bewirtschaftet sein. Angekündigt waren vom Taubensteinhaus spezielle Öffnungszeiten für Tourengeher, die stehen aber derzeit noch nicht auf der Webseite.

Tolle Schlittenstrecke soll übrigens die Abfahrt vom Rotwandhaus sein; ein Bericht folgt zu gegebener Zeit.

Dieser Beitrag wurde unter München abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu November Ausflugstipp Taubenstein

  1. Stefanie sagt:

    Ich würde mitkommen zur Rotwand, wenn du mir Bescheid sagst. Die Rodelstrecke ist wirklich zu empfehlen und das Essen auf der Hütte erst recht!

    • Markus sagt:

      Gerne 🙂 Wir haben ja auch noch eine Schneeschuhwanderung ausstehen 😉 Aber bei dem Winter tust du wohl gut daran, weiterhin aufs Fahrrad zu setzen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *