Bilder der #KW3

Das herrliche, bis Samstag, schneelose Wetter brachte wunderbare Sonnenunter- und Aufgänge. Samstag war dann ein Tag fürs Museum.

Sonnenaufgang aus der S-Bahn am Montag

Sonnenaufgang aus der S-Bahn am Montag

Sonnenuntergang vom Bürodach am Montag

Sonnenuntergang vom Bürodach am Montag

 

Samstag folgte dann Schnee bei Temperaturen um die Null Grad in München, Zeit fürs Museum. Leider sind die Außenstellen des Deutschen Museums eher Liebhabersammlungen als Ausstellungsräume mit einem didaktischen Anspruch. Wer sich also für die Fliegerei aus Oberschleißheim interessiert und Flugzeuge, Hubschrauber und sogar eine Rakete ansehen will ist in der Flugwerft richtig. Wer allerdings erfahren will, wie ein Düsentriebwerk funktioniert, oder was der Unterschied zwischen einem Stern- und Reihenmotor ist, oder wissen, will, wie ein Hubschrauber funktioniert, muss lange suchen – ich bin nicht fündig geworden. Schade bei dem Anspruch des Museums (die gleiche Erfahrung mache ich übrigens im Verkehrszentrum auf dem alten Messegelände auf der Theresienhöhe.)

Allegorische Fliegerstatue von 1912

Allegorische Fliegerstatue von 1912

Blick vom Umgang des Hangars in die Halle

Blick vom Umgang des Hangars in die Halle

Dieser Beitrag wurde unter München abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *