Meine Münchner Momente – ein Jahresrückblick (Teil1)

Das Blog des offiziellen Stadtportals von München hat zur Blogparade Münchner Momente gerufen. Für mich willkommener Anlass in den letzten zwölf Monaten Instagrams zu stöbern und hier jeweils ein Bild des Monats zu veröffentlichen. Geprägt werden die Bilder dabei natürlich von meinem Leben und Wohnen in München, aber vom Arbeiten außerhalb. Das heißt Fotos vom Abend und der Nacht gehören ebenso dazu, wie Blicke aus S-Bahnfenstern oder von (leider) wartenden Menschen an S- und U-Bahnhöfen.

Es wird sich zeigen, dass München zu jeder Jahreszeit schöne Momente hat, auch wenn die nebeligen und feuchten Herbsttage trist sind und die brütende Hitze den Sommer in München fast unerträglich gemacht hat.

Bilder von tagsüber ergeben sich dann oft am Wochende. Aber seht selbst – wer mir folgen will, tue das bitte über Instagram und Twitter oder diese Seite hier mit den entsprechenden Unterseiten.

Teil 2 von Juli bis Dezember 2015 folgt als nächster Beitrag.

Hier vor dem U-Bahnhof Georg-Brauchle-Ring am 30. Januar 2015 um 7.10 Uhr morgens.

In der Früh im Neuschnee zur U-Bahn #latergram #snowgram #instamünchen

Ein von Markus Pflugbeil (@markuspfl) gepostetes Foto am

Immer wieder tolles Engagement der Münchner: hier die Friedenskette der Religionen vom 2. Februar. 15.000 Münchner verbanden Gotteshäuser von fünf Religionen mit einer Kerzenkette.

#Friedenskette #München

Ein von Markus Pflugbeil (@markuspfl) gepostetes Foto am

Warum wir Münchner zum St.-Patricks-Day am 17. März unser Rathaus beleuchten müssen, ist mir nicht ganz klar. Schließlich feiern auch Angehörige anderer Nationen ihre jeweiligen Nationalfeiertage rund um die Welt, ohne dass wir unser Rathaus beleuchten. Oder gibt es eine spezielle Verbindung zwischen Iren und Münchnern? Das Bier alleine kann es ja nicht sein – oder geht es nur darum, einen Anlass zum Trinken zu finden…

Wos Tschiekago ko, kenna mia scho lang! #instapatrick in #instamunich

Ein von Markus Pflugbeil (@markuspfl) gepostetes Foto am

So lässig können Straßenbahner am Sonntagmorgen im April in München aussehen. Bei bestem Wetter ging es zum Lustwandeln – einer speziellen Tour für Twitterati und Blogger durch den Nymphenburger Schlosspark.

Unterwegs zum #lustwandeln in Schloss Nymphenburg mit perfektem Wetter

Ein von Markus Pflugbeil (@markuspfl) gepostetes Foto am

Attraktive Angebote gibt es regelmäßig in der Heilig-Geist-Kirche, direkt hinter dem Alten Rathaus neben dem Viktualienmarkt. Im Mai gab es dort die Deckeninstallation „Tauben“ zu sehen.

Die weißen Tauben – Multimedia-Installation http://www.heilig-geist-muenchen.de/images/hg_grafik00115.jpg #instapigeon

Ein von Markus Pflugbeil (@markuspfl) gepostetes Foto am


 Während es in der Kirche trotz moderner Kunst eher andächtig und ruhig zugeht, war es am 1. und 2. Juni im Olympiastadion laut. Bei Rockavaria (2016: 27.5.-29.5.) spielten an zwei Tagen rund 20 Hard-Rock und Heavy-Metal-Bands, darunter Größen wie Metallica und Kiss. Schön, dass das Olympiastadion und der Olympiapark so zum Leben der Münchner gehört.

#Metallica auf #Rockavaria #latergram

Ein von Markus Pflugbeil (@markuspfl) gepostetes Foto am

Für den Juni erlaube ich mir noch ein zweites Bild, da es mir sehr gut gefällt. Zum ersten Mal sind mir dieses Jahr die Kiteboarder auf der Theresienwiese aufgefallen. Offenbar kiten die dort aber schon länger, wie dieser Film hier zeigt. Freier Blick auf den Himmel mitten in München und der Wind kann ganz schön über das Gelände pfeifen. Mehr Kitespotz für München sind hier aufgelistet (allerdings ist die Liste schon 2010 veröffentlicht worden).

Kites über München #Instamünchen

Ein von Markus Pflugbeil (@markuspfl) gepostetes Foto am

Teil zwei meines Rückblicks folgt kommende Woche. [UPDATE] Und ist hier erschienen.

Dieser Beitrag wurde unter Fotografie, München veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Meine Münchner Momente – ein Jahresrückblick (Teil1)

  1. Tanja Prakse sagt:

    Lieber Markus,

    na, da treffen wir uns am Ende des Jahres noch bei derselben Blogparade, nachdem wir schon gemeinsam zum #Lustwandeln waren – klasse!

    Kultur aufzumischen macht Spaß! Wünsche dir schöne Festtage und bis bald mit den Ironbloggern in München!

    Herzlich,
    Tanja

  2. Pingback: Teil 2: Meine Münchner Momente – ein Jahresrückblick | Pflugblatt* (beta)

  3. Pingback: So lief unsere Blogparade "Münchner Momente" teilnehmende Blogs › Münchner Momente. Das Blog des offiziellen Stadtportals.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *