Tipp: Trail-Laufstrecke im Stadtgebiet München

Da habe ich mir den Trailrunning Guide „Münchner Umland“ vom Bergverlag Rother gekauft und gleich die erste Streckenbeschreibung ist meine Haus- und Hofstrecke im Olympiapark. Die Enttäuschung dauerte nur kurz, denn das Buch schlägt noch 30 wirklich schöne andere Routen vor den Toren Münchens im S-Bahneinzugsgebiet vor. Dazwischen, also in der U-Bahn-Endstation-Distanz, möchte ich heute meinen Tipp vorstellen. Zur Einstimmung hier die Impressionen eines wunderbaren Dezemberlauftages.

Baggersee am Rangierbahnhof vor der Allacher Lohe

Baggersee am Rangierbahnhof vor der Allacher Lohe

Details zur Laufstrecke mit Streckenplan kommen jetzt.

Beschreibung der Trail-Laufstrecke im Norden von München

  • Streckenlänge: je nachdem, von wo man startet, ca. 12-15km. Verlängerung z.B. in den Olympiapark oder Verkürzung (je nach Ortskenntnis) möglich.
  • Beginn und Ende: Brücke der Feldmochinger Straße über den Rangierbahnhof. Direkt nach der Brücke (auf der Feldmochinger Seite)  startet der Weg links in westlicher Richtung über die Böschungen des Rangierbahnhofs (keine nahe Parkmöglichkeit, Radl können an der Sperre oder am Schild abgeschlossen werden). Anzulaufen ist die Einstiegsstelle entweder von der U3 Moosach (da gibt es sogar einen direkten Weg auf die Böschung mit Fußgängerbrücke über den Rangierbahnhof) oder den S-Bahnhof Fasanerie (S1).
  • Untergrund: Ab Einstieg an der Brücke praktisch zu 80 Prozent befestigte Wege, 20 Prozent Waldwege oder Pfade.
  • Ich empfehle auf dem Hin- oder Rückweg am Ufer des kleinen Sees entlang zu laufen. Gleich nach der Brücke unter der B304 (Dachauer Straße) rechts ans Ufer runter. Vor allem außerhalb der Badesaison sind Blicke auf Schwäne und Enten schön. Im Sommer trifft man durchaus auf einige Bader und Griller. Der Weg ist der trailigste: am Ufer entlang, über Wurzel teilweise in den See abgerutschte Stellen.
  • Steigungen: es sind drei geringe Steigungen zu bewältigen, Bahniveau auf Böschungsniveau, ca. 30m.
  • Einkehrstationen: Keine!
  • Orientierung: keine Ausschilderung, da es sich um ein Forstgebiet zwischen Autobahn, Eisenbahn und Ortschaften handelt ist die Gegend gut von Wegen durchzogen; kleine „Verläufe“ können so problemlos ausgeglichen werden.
  • Ausblicke: ja, bei guter Sichte sieht man von Böschung des Rangierbahnhofs auf den Münchner Nordwesten bis zu den Bergen. Dies ist auch der Streckenabschnitt, der an warmen Sommertagen tagsüber am heißesten wird. Ansonsten ist die Strecke durch Sträucher und Bäume gut beschattet.

Streckenplan von Endomondo

 

Dieser Beitrag wurde unter Laufen, München abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Tipp: Trail-Laufstrecke im Stadtgebiet München

  1. Lieber Markus, das ist ja richtig cool! Bekomme gleich Lust, meine Laufschuhe unterzuschnallen und auch die Strecke zu laufen. Danke für den Tipp!
    Liebe Grüße
    Maren

    • Larry sagt:

      Freut mich, dass dir die Streckenbeschreibung gefällt. Mir gefällt die Strecke auch deshalb so gut, weil sie nicht so überlaufen ist, wie Isar, englischer Garten oder Olympiapark.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *